Menu Close

Endet eine „goldene Ära“ für Unternehmen?

Der Wettbewerb wird härter, Kundenwünsche individueller, die Globaliserung der Märkte ist in vollem Gange und viele traditionelle Geschäftsmodelle funktionieren nicht mehr.

Glaubt man einer Studie der Unternehmensberatung McKinsey, dann brechen für Konzerne rund um den Globus schlechtere Zeiten an. Für die Verbraucher kann das sehr gut sein.

Neue Wettbewerber aus aufstrebenden Schwellenländern, etwa Online-Händler wie Alibaba (China) und Flipkart (Indien), machten den Konzernen aus dem Westen zunehmend Konkurrenz. Auch Plattformen wie Amazon und Airbnb, die kleinen Anbietern Zugang zu einer Vielzahl von Kunden auf der Welt verschaffen, drückten die Margen der Platzhirsche.

Das indische Telekommunikationsunternehmen Bharti Airtel habe schon 310 Millionen Kunden auf der Welt. Die Zahl der multinationalen Unternehmen hat sich nach McKinsey-Angaben seit dem Jahr 1990 verdoppelt.

Geschäftsmodellinnovationen verschafften Firmen Wettbewerbsvorteile
Unternehmen investieren hohe Summen in Forschung und Entwicklung, um mit innovativen Technologien und Produkten im Wettbewerb bestehen zu können. Das reicht jedoch häufig nicht mehr aus, um sich zu differenzieren und zu den Besten auf dem Markt zu gehören. Geschäftsmodell-Innovationen können hier eine Schlüsselrolle spielen, um technologische Innovationen nachhaltig profitabel zu machen.

Fazit:
Führungskräften empfehle ich, ruhig ein wenig paranoid zu sein und ihr eigenes Geschäftsmodell zu untergraben – bevor es ein Außenstehender tut.
Ich begleite Sie sehr gerne dabei.

Für Fragen stehen wir gerne zur Verfügung.
+49 (0) 89 4900 9977

Bruno Müller
CEO maxxelUP