Digitale Transformation (Chancen & Risiken)

Meeting Tony Saldanha Sept. 27th. 2019 in Munich

(Übersetzung aus Economic Times of India von Tony Saldanha)

Die digitale Transformation – ein wesentliches Element der 4. industriellen Revolution – ist eine 1,7 bn Dollar teure Industrie – jedoch 70 Prozent der Transformationen scheitern an „mangelnder Disziplin“ bei der Festlegung der richtigen Ziele.

Mit dem Ziel diese Situation zu korrigieren, schlägt Tony Saldanha einen Prozess in 5-Stufen vor . 

„Mangelnde Disziplin“ bei der richtigen Zielsetzung – in Kombination mit unzureichender „Konsequenz bei der Umsetzung“ verhindern eine nachhaltige digitale Transformation des gesamten Unternehmens, sagte der in Goa geborene Tony Saldanha, der bei P&G die größten digitalen Veränderungen leitete. 

Meine Erfahrungen bestätigen, dass diese Entwicklungen – angetrieben von Politik und Industrieverbänden –  ähnlich für Deutschland gültig sind.

A) Ein Teil des Problems ist die Terminologie.
Heutzutage wird der Begriff „digitale Transformation“ als Schlagwort für die meisten Dinge in der IT verwendet. Schlimmer noch –  da der Endzustand“ der digitalen Transformation schlecht definiert ist – wird der Prozess zu ihrer Durchführung sehr subjektiv und führt zu einer Fehlerquote von 70 Prozent“, fügte Saldanha hinzu. 

Die erste Frage der Verwirrung der Terminologie rund um das Thema „digital“ sei leicht zu verstehen, sagte er. Wir hatten Uhren, das Internet, die Cloud sowie IT-Automatisierungsprojekte, die als digital bezeichnet wurden.  Wenn etwas im Zusammenhang mit der IT als digital bezeichnet wird, dann verwechseln Unternehmensführer die digitale Strategie mit der Automatisierung. Daher kann man das Verschieben von Daten in die Cloud, den Einsatz von Software-Robotern oder die Aktualisierung des E-Mail-Systems als digital bezeichnen. 

„Die wahre digitale Transformation ist definiert, als die Notwendigkeit, Menschen, Prozesse und Systeme im Unternehmen derart neu anzuordnen, dass die 4. industriellen Revolution (Transformation) erfolgreich durchgführt wird. Daher ist die Verwechslung digitaler Ziele mit Automatisierung der erste Grund, warum digitale Transformationen scheitern“, sagte Saldanha.

Wenn Führungskräfte sich also nicht ein klares Ziel der digitalen Transformation, als Umschreibung ganzer Arbeitssysteme setzen, dann ist der Versuch, das gesamte Unternehmen neu zu erfinden gefährdet. 

B) Das zweite Thema betrifft die Methoden des Programm-/ Projektmanagements bei digitalen Transformationen. 

Das sind in der Regel regelmäßige IT-Projektmanagementprozesse. Das beste Denken über digitale Transformation kombiniert traditionelles IT-Projektmanagement mit Risikokapital – Risiko- und Portfoliomanagementprozesse, sowie kreatives Design-Denken und Ökosystemansätze. Die meisten Unternehmen haben jedoch nicht die richtigen Werkzeuge. Infolgedessen setzen sich Führungskräfte nicht die richtigen Ziele um sich neu zu erfinden, verwenden nicht die richtigen Prozesse in der Ausführung. Beide Faktoren beeinflussen die Ausfallrate“, erläutert Saldanha. 

Anhand von Dutzenden von Fallstudien und seiner eigenen umfangreichen Erfahrung legt Saldanha in seinem @Buch2 dar, wie digitale Transformation routinemäßig erfolgreich gestaltet werden kann. Anstatt eine existenzielle Bedrohung darzustellen, wird sie zur Chance des Lebens. Der Schlüssel zum Erfolg ist die Erkenntnis über das, was eine Person oder ein Unternehmen zerstören muss (Disruption), bevor sie disruptiert (zerstört) werden. 

Die fünf Phasen der digitalen Transformation? 

* Stufe 1 „Foundation“
Die Automatisierung (oder Digitalisierung) von Prozessen liefert Unternehmenswerte, indem es Technologien einsetzt um effizienter zu arbeiten, bildet die Grundlage für weitere Veränderungen. 

1.a) Was sind die Ursachen für ein Scheitern in diesem Stadium?
Teams verlieren den angestrebten Geschäftswert aus den Augen oder führen schlechte Leistungen durch. 

1.b) Welche Disziplinen sind erforderlich, um Risiken zu begegnen? 
Priorität 1 ist die Verpflichtung zur Eigenverantwortung.
Die Strategie muss auf höchster Ebene im Unternehmen angesiedelt sein, um bei der interaktiven Umsetzung größere Implementierungsfehler zu vermeiden. 

* Stufe 2 „Silo“ 
Es ist die organische Entwicklung der wichtigsten digital basierten Prozesse und Produkte als Teile der Organisation. Einzelne Führungskräfte haben die Bedrohung durch digitale Störungen erkannt und mit der Entwicklung neuer digitaler Geschäftsmodelle begonnen. Silotransformationen sind ein Mikrokosmos dessen, was hoffentlich zu höheren Stufen der digitalen Transformation werden wird. 

2.a) Was sind die Ursachen für ein Scheitern in diesem Stadium?
Häufige Fehler sind falsche Entscheidungen bei der Auswahl, der zu transformierenden Elemente, durch nicht ausreichende Qualifikationen der Führungskräfte.

2.b) Welche Disziplinen sind erforderlich, um Risiken zu begegnen? 
Die digitale Transformation ist eine harte Veränderung. Der Mangel an Ermächtigung (empowering) der Transformationsführer ist ein Fehler, der den Fortschritt oft zunichte macht.

Dann ist da noch der Bedarf an digitalen Hebelpunkten. Dies sind im Wesentlichen die strategischen Stärken und Chancen, die den digitalen Nutzen am besten verstärken. Sie identifizieren diese anhand eines tiefen Verständnisses der aktuellen Geschäftsmöglichkeiten und -strategien Ihres Unternehmens. 

Stufe 3 Teilweise synchronisiert“

Die teilweise Fertigstellung einer unternehmensweiten Strategie für die digitale Transformation. Der Begriff „teilweise“ spiegelt die Bereitstellung von Geschäftsergebnissen, nicht die Synchronisierung von ganzheitlichen Anstrengungen. 

3.a) Was sind die Ursachen für ein Scheitern in diesem Stadium? 
Eine ineffektive Change Management Strategie oder eine unzureichende Anzahl von Transformationsprojekten, um die Kernorganisation angemessen zu transformieren.

3.b) Welche Disziplinen sind erforderlich, um Risiken zu begegnen? 
Ein Katalog von geeigneten Maßnahmen zur effektiven Transformation der Kernorganisation, in Verbindung mit einer dem Portfolio von Initiativen, die für eine vollständige Transformation erforderlich sind. 

Stufe 4 „Fully Synchronised“

Der Punkt, an dem eine unternehmensweite digitale Plattform oder ein neues Geschäftsmodell vollständig Fuß gefasst hat. Dies ist jedoch eine einmalige Transformation, eine Technologie (oder ein Geschäftsmodell), weches nicht zerstört werden kann. 

4.a) Was sind die Ursachen für ein Scheitern in diesem Stadium? 
Unfähigkeit, die einmalige digitale Transformation abzuschließen, die entweder auf Fragen der Organisationsstruktur oder der digitalen Literatur zurückzuführen ist. 

4.b) Welche Disziplinen sind erforderlich, um Risiken zu begegnen? 
Digitale Reorganisation zum Neustart der technischen Fähigkeiten sowohl in den IT-Funktionen, als auch im Rest des Unternehmens. Hierbei ist eine enge Beobachtung der sich schnell entwickelnden Technologielandschaften erforderlich, wie auch gleichzeitig der Abschluss der Transformation bei erfolgreich laufendem Betrieb. 

* Stufe 5 Lebendige DNA“
Die Stufe der ewigen Transformation. Ständige Neuerfindungen und eine hochagile Kultur werden der Organisation zur Selbstverständlichkeit. Das Unternehmen wird zum disziplinierten Marktführer. 

5.a) Was sind die Ursachen für ein Scheitern in diesem Stadium?
Ein Verlust des Horizonts, der zuvor eine Transformation der Stufe 4 bewirkt hat, entweder aufgrund einer unzureichend agilen Kultur oder eines Mangels an Disziplin, um ständig neue Geschäftsunterbrechungsrisiken zu erkennen und darauf zu reagieren. 

5.b) Welche Disziplinen sind erforderlich, um Risiken zu begegnen? 
Agile Kultur zur Unterstützung der ständigen Weiterentwicklung des Unternehmens und der Organisation, verbunden mit der routinemäßigen Erkennung von Risiken für das Unternehmen und der disziplinierten Reaktion. 

Abschluss:
Saldanah betont, dass zusätzlich zu den „Exponential Five“ , die zukünftigen Entwicklungen der folgenden Technologien eng zu beobachten sind:
KI,
intelligente Prozessautomatisierung,
Blockchain,
Robotik,
Drohnen und
spezielle Funktionstechnologien (Virtual Reality, 3D-Druck, Internet der Dinge, Nanotechnologie, Energiespeicherung, Biotechnologie und fortschrittliche Materialien u.a.). 

„Der Rest liegt bei dir“,schließt Saldanah.  

Englische Version

@Buchempfehlungen:
„Why Digital Transformations Fail“
„The Surprising Disciplines Of How To Take Time Off And Stay Ahead“

Dieser Beitrag wurde unter Allgemein veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.